Skip to content
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

25. Oktober | 19.30 - 22.30

€44 – €58

3. Löwenkonzert

Schubert und die Mendelssohns


3. Löwenkonzert

Schubert und die Mendelssohns

Datum
Freitag
25. Oktober 2024
Zeit
19.30 Uhr
18.45
ZEIT
Info
18.45

Konzerteinführung um 18.45 Uhr mit Dr. Verena Naegele im Löwenzimmer

Ort
Beinwil am See
Löwensaal Beinwil am See  
Preis CHF
58 | 44
Datum
Freitag
25. Oktober 2024
Zeit
19.30 Uhr
18.45
ZEIT
Info
18.45

Konzerteinführung um 18.45 Uhr mit Dr. Verena Naegele im Löwenzimmer

Ort
Löwensaal Beinwil am See
Löwensaal Beinwil am See 
Preis CHF
44 – 58

Mitwirkende Sebastian Bohren Violine
Izabelė Jankauskaitė Leitung
argovia philharmonic
Programm

Fanny Hensel (1805-1847)

Ouvertüre C-Dur

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)

Konzert für Violine und Streichorchester d-Moll (posth.) MWV O 3

Franz Schubert (1797-1828)

Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417 «Tragische»



beschreibung

Fanny Hensel und Felix Mendelssohn sind das wohl erstaunlichste Geschwisterpaar der Musikgeschichte. Während Felix’ Talent gefördert wurde, blieb Fanny eine musikalische Karriere verwehrt, denn damals galt: Frauen der höheren Kreise sollten nicht professionell arbeiten. Fannys musikalisches Schaffen begrenzte sich auf die «Sonntagsmusiken» – die viel gerühmten Konzerte im Hause Mendelssohns in Berlin, wo auch ihre Ouvertüre in C-Dur zur Uraufführung kam und Felix’ Violinkonzert in d-Moll, welches er mit 13 Jahren komponierte, aufgeführt wurde. Auch Franz Schubert wurde früh gefördert. Seine 4. Sinfonie komponierte er mit gerade mal 19 Jahren. Es ist seine erste Sinfonie in einer Moll-Tonart. Kritiker bemängeln, dass es an echter Tragik fehle, denn über weite Strecken handle es sich um ein durchaus optimistisches, blühendes, energisches Werk. Aufgeführt wird es durch das argovia philharmonic, unter der Leitung der jungen Izabelė Jankauskaitė. Für das Violinkonzert steht der im Kanton Aargau bestens bekannte Sebastian Bohren auf der Bühne.


Back To Top