Skip to content
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Dieser Veranstaltung ist vorbei.

24. April | 19.30 - 21.30

€50 – €70

argovia philharmonic präsentiert

Maurice Steger

© Jean-Baptiste Millot


argovia philharmonic präsentiert

Maurice Steger

Datum
Mittwoch
24. April 2024
Zeit
19.30 Uhr
Ort
Aarau
Alte Reithalle Aarau  
Preis CHF
70 | 50
Datum
Mittwoch
24. April 2024
Zeit
19.30 Uhr
Ort
Alte Reithalle Aarau
Alte Reithalle Aarau 
Preis CHF
50 – 70

Mitwirkende Maurice Steger Blockflöte
Daniel Rosin Barockcello
Sebastian Wienand Cembalo
Programm

Benedetto Marcello (1686 – 1739)
Sonate für Blockflöte und Basso Continuo Nr. 2 d-Moll op. 2

Giovanni Battista Fontana (1571 – 1630)
Sonate für Violine und Basso Continuo Nr. 3
Fassung mit Blockflöte

Francesco Geminiani (1687 – 1762)
Sonate für Violoncello und Basso Continuo Nr. 3 C-Dur op. 5

Tarquinio Merula (1595 – 1665)
«La pighetta» Kanzone für Violine, Violone und Basso Continuo op. 12
Fassung mit Blockflöte

Francesco Maria Veracini (1690 – 1768)
Sonate für Blockflöte und Basso Continuo a-Moll op. 1

Arcangelo Corelli (1653 – 1713)
Sonate für Blockflöte und Basso Continuo Nr. 11 G-Dur op. 5

Antonio Soler (1729 – 1783)
«Fandango» für Cembalo solo

Arcangelo Corelli (1653 – 1713)
Variationen über die altspanische Sarabande «La Follia» op. 5/12 bearb. für Blockflöte und Basso Continuo


Media

beschreibung

Der «Paganini der Blockflöte», Maurice Steger, spielt gemeinsam mit Daniel Rosin am Barockvioloncello und Sebastian Wienand am Cembalo eine Auswahl an kammermusikalischen Werken aus dem Barock. Maurice Steger gilt als einer der beliebtesten Solisten im Bereich der Alten Musik und versteht es, das Publikum mit seiner lebendigen Spielweise in seinen Bann zu ziehen.

Das Trio präsentiert in diesem Konzert Perlen des Barock. Die titelgebende Melodie «La Follia» gehört zu den Standards der Barockmusik, die unzählige Komponisten in ihren Werken verwendeten. Die hier gespielten Variationen von Corelli gehören zu den bekanntesten und anspruchsvollsten davon. Und mit dessen Schüler Geminiani, dem temperamentvollen Veracini und weiteren namhaften Komponisten ist der Barock-Genuss an diesem Abend vollkommen.


Back To Top