skip to Main Content
Geschäftsstelle

Rainhard Roux

Orchester- und Künstlerisches Betriebsbüro

Sibylle Geitlinger

Besucherservice & Marketing

Mutterschaftsvertretung

Isabel Kriszun

Besucherservice & Marketing

in Mutterschaftsurlaub

Adrian Zinniker

Musikvermittlung & Projekte

Chantal Gardelli

Besucherservice

Salvea Friedrich

Praktikum
Orchestertechnik

Magdalena Popp

Co-Leitung Orchestertechnik

Hans Gerber

Co-Leitung Orchestertechnik

Grigorius Tananozis

Orchestertechnik

Heinz Fehlmann

Orchestertechnik

Matteo Baldini

Orchestertechnik
Projekte

Lisa Stepf

Kuratorin Waldreihe / Audience development

Magdalena Reisser

Projektmanagement

Silvan Setz

Projektmanagement
Kinder- und Jugendclub

Michelle Suess

KiJu-Club

Irene Bruttel

KiJu-Club

Ursula Jakob

KiJu-Clu b

Kanton Aargau

Hauptpartner

Co-Sponsoren

© argovia philharmonic

Back To Top
×Close search
Search

Ulrich Poschner

In München geboren, begann Ulrich Poschner im Alter von fünf Jahren Geige zu spielen. Nach dem Abitur studierte er an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Prof. Günter Pichler (Primarius des Alban Berg Quartetts), wo er sein künstlerisches Diplom mit einstimmiger Auszeichnung ablegte. Im Jahr 2003 schloss er ein weiterführendes Studium in der Solistenklasse von Prof. Igor Ozim an der Hochschule für Musik und Theater in Bern mit dem ersten Violinkonzert von S.Prokofieff ab, welches er mit dem Berner Symphonieorchester zur Aufführung brachte. Dort gründete Ulrich Poschner mit Studienkollegen auch das Klaviertrio „Anarion“, mit dem er Preisträger beim Geraldine-Whittaker-Wettbewerb der Jeunesses Musicales wurde. An Festivals auf der ganzen Welt trifft er mit berühmten Musikern wie Julia Fischer, Michael Sanderling oder Yakov Kreizberg zusammen, um in verschiedensten Kammermusikformationen zu konzertieren. Aufnahmen mit dem Bayerischen (Werke von N.Paganini und A.Schönberg) und dem Österreichischen Rundfunk dokumentieren Ulrich Poschners Engagement für zeitgenössische Musik. So wurde D.Kaufmanns „Paganihilismo“ beim Festival für Moderne Musik in Wien vom ORF mitgeschnitten. Er war Konzertmeister mehrer Kammer- und Symphonieorchester, z.B. bei der „Jungen Münchner Philharmonie“ unter der Leitung von Zubin Mehta und Sir Colin Davies, oder auch bei der „Internationalen Orchesterakademie des Bayerischen Rundfunks“, bei der er mit Dirigenten wie Lorin Maazel und Mstislav Rostropowitsch zusammentraf. Die Begegnung mit vielen berühmten Violinpädagogen (u.a. W.Levin, F.Gulli, H.Schneeberger und D.Zsigmondi, L.Kavakos) prägten seinen Werdegang ebenso wie die Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Christopher Hogwood und Giovanni Antonini, von denen er als Konzertmeister des Kammerorchester Basels vor allem auf dem Gebiet der barocken und klassischen Aufführungspraxis Anregungen erhielt. Als Konzertmeister des 21st Century Symphony Orchestras (Luzern) kann sich Ulrich Poschner einer besonderen Leidenschaft, der Filmmusik widmen. Berühmt geworden durch die Aufführung von H.Shores Musik zur Filmtrilogie „Der Herr der Ringe“ (CD-Produktion der „Herr der Ringe“ – Sinfonie), konzertiert das Orchester mittlerweile an den wichtigsten Musikzentren (London, Paris, New York etc.). Anfang des Jahres 2008 wurde Ulrich Poschner zum 1.Konzertmeister des argovia philharmonic gewählt. Ein Teilzeitengagement im Luzerner Sinfonieorchester rundet sein musikalisches Schaffen ab.

Impressum

argovia philharmonic
Entfelderstrasse 9
Postfach 2132
CH-5001 Aarau
Tel: +41 (0)62 834 70 00
info@argoviaphil.ch

Präsident des Trägervereins argovia philharmonic:
Dr. Jürg Schärer
Geschäftsführender Intendant:
Christian Weidmann, cweidmann@argoviaphil.ch